Blasendruckmessung

Die Blasendruckmessung ist eine sehr spezielle Untersuchung, um die genaue Ursache einer Blasenschwäche abzuklären.

Über einen dünnen Messkatheter wird die Harnblase mit Flüssigkeit (Kochsalzlösung) gefüllt. Dabei wird der Druck innerhalb der Blase gemessen. Beim anschließenden Ausscheiden der Flüssigkeit wird der Miktionsdruck, d. h. der Druck bei der Blasenentleerung und die entsprechende Zeit der Entleerung gemessen.

Die Blasendruckmessung liefert wichtige Informationen über die Eigenschaften der Blasenwand, die Kraft des Blasenmuskels und über mögliche Veränderungen der Nervenfunktion. Somit kann anhand dieser Untersuchung am besten geklärt werden, welche Form einer Blasenentleerungsstörung vorliegt.