Ultraschall

Bei urologischen Erkrankungen können mit Hilfe des Ultraschalls folgende Befunde sichtbar gemacht werden: Form- und Lageveränderungen der Nieren, Fehlbildungen, Harnsteine, Harnstauungen, Nierenzysten, Hodenerkrankungen, Tumore, Restharn
in der Blase, Prostatavergrößerung.

Die sonografische Untersuchung der Prostata geschieht mit einer speziellen Ultraschallsonde (TRUS), welche die Beurteilung der Prostata und der Samenbläschen ermöglicht. Eine medizinische Technik, die auch eine gezielte Punktion und Probe-
entnahme aus der Prostata unter Ultraschallsicht ermöglicht. Gerade bei Kindern ist
der Ultraschall eine nicht belastende und sehr hilfreiche Untersuchungsmethode.